Egal ob Sie Ihren Betrieb noch zu den kleinen Start Ups zählen oder bereits über langjährige Erfahrung im Einzelhandel verfügen – Werbung ist ein unabdinglicher Anteil der Verkaufsförderung. Und das Internet hat dabei seine eigenen, sich stets wandelnden Gesetzmäßigkeiten. Um Ihr Marketing richtig in Schwung zu bringen, sollten Sie unbedingt in den sozialen Netzwerken präsent sein, denn damit schaffen Sie nicht nur Kunden, sondern Fans.

Warum Marketing auf Facebook für den Einzelhandel so wichtig ist

Sie können für Ihre Werbeanzeigen viel Geld zahlen, sich bei Google durch Ads hoch platzieren lassen oder Ihre Reichweite im Netz durch geschickte Suchmaschinenoptimierung vergrößern. Doch der Anteil sozialer Netzwerke bei der Platzierung Ihrer Seite (und damit verbunden den Abruf- und Verkaufszahlen) steigt stetig. Daher ist es für Sie als Händler wichtig, Präsenz bei Facebook, Instagram und Twitter zu zeigen – im deutschsprachigen Raum ist Facebook nach wie vor der Status Quo des sozialen “Netzwerkelns” und soll daher hier im Fokus stehen.

Eine gepflegte Präsenz auf Facebook ist für Sie als Einzelhandel nicht nur eine Visitenkarte, sondern auch ein Gradmesser Ihrer Beliebtheit. Ihre Posts (und Sie sollten regelmäßig posten) sind native Werbeanzeigen, auch wenn Sie nicht dafür zahlen. Zwar schadet es nicht, ab und an Posts bezahlt zu promoten, doch Ihr Ziel sollte es sein, auch ohne Geld Ihre Reichweite zu erhöhen.

Dabei sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie Ihren Kunden und Fans einen tatsächlichen Mehrwert schaffen. Schalten Sie nicht einfach nur Werbeanzeigen als Posts, sondern betreiben Sie echtes Marketing auf Facebook. Interagieren Sie mit Ihren Fans, bieten Sie ihnen Geschichten, Blogs und Fotos an. Schauen Sie, was ankommt und was geteilt wird. Das zieht mehr Besucher auf Ihre Seite und so ist die Verkaufsförderung ein ganz natürlicher Nebeneffekt. Über Insights haben Sie im Auge, wann Ihre Posts die meisten Menschen erreichen, stimmen Sie Ihr Verhalten auch darauf ab. Auch für den Einzelhandel sollte Marketing auf Facebook sich möglichst unauffällig in den Feed Ihrer Fans und Kunden integrieren.

Nicht nur reden, sondern zuhören – Verkaufsförderung im Dialog

Besonders mit Fotos und Videos können Sie wirklich Verkaufsförderung auf Facebook und Co. betreiben. Gutes Social Marketing zeichnet sich durch einen Mehrwert für Ihre Follower und Fans aus und rückt Ihre Marke in ein positives Licht. Dabei schaffen Sie auch als Anfänger im Einzelhandel über Facebook ein hohes Markenbewusstsein, halten Ihre Kundschaft über Neues auf dem Laufenden und können gleich in einen Dialog treten. Denn der größte Vorteil vom Marketing auf Facebook ist die Interaktivität: Hier wird Werbung im besten Fall zum Dialog. Und eine bessere Verkaufsförderung als ein Kundengespräch können Sie sich kaum wünschen.